Ersatzschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ersatzschule · Nominativ Plural: Ersatzschulen
WorttrennungEr-satz-schu-le
WortzerlegungErsatzSchule

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anerkennung Ergänzungsschule anerkannt anerkennen genehmigt privat unterstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ersatzschule‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten privaten Schulen sind sogenannte Ersatzschulen, das heißt sie bekommen Geld vom Staat.
Die Zeit, 16.11.2012, Nr. 47
Allerdings hätten die Schüler ein Recht, auch an Ersatzschulen zu vergleichbaren Abschlüssen zu kommen.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2003
Um Eltern zu ermöglichen, ihre Kinder auf internationale Schulen in Bonn zu schicken, soll das Land diese als Ersatzschulen anerkennen.
Bild, 06.11.2000
Eine der öffentlichen Schule vergleichbare Privatschule macht als Ersatzschule die staatliche Genehmigung notwendig.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Deutschland. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 953
Laut Bildungsministerium wurden acht Ersatzschulen neu genehmigt, damit gibt es jetzt 60 freie Bildungsstätten im Land.
Die Welt, 09.08.2005
Zitationshilfe
„Ersatzschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ersatzschule>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatzschlüssel
Ersatzreligion
Ersatzreifen
Ersatzrad
Ersatzprobe
Ersatzspiel
Ersatzspieler
Ersatzstoff
Ersatzstrafe
Ersatzstück