Ersatzverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ersatzverkehrs · Nominativ Plural: Ersatzverkehre
WorttrennungEr-satz-ver-kehr (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Busse Bussen Fahrgäste Linien Pendelverkehr Straßenbahnen Umleitungen Zugausfälle ausweichen eingerichtet organisiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ersatzverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bahn könne keinen Ersatzverkehr mit Bussen bieten, weil zu viele Linien von dem Ausfall betroffen seien.
Die Zeit, 17.08.2011 (online)
Außerdem soll die Tram auch einen Teil des Ersatzverkehrs übernehmen.
Bild, 23.06.2000
Man muss doch auch sehen, dass die Leistungen nicht entfallen, sondern immer ein Ersatzverkehr angeboten wird.
Der Tagesspiegel, 07.02.2003
Jeweils sonntags bis donnerstags von 21 bis 3.30 Uhr wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Die Welt, 23.03.2006
Einen Ersatzverkehr (Bus E 19) gibt es ab Ostbahnhof, so weit, so gut.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1994
Zitationshilfe
„Ersatzverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ersatzverkehr>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …