Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ersatzwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ersatzwort(e)s · Nominativ Plural: Ersatzwörter/Ersatzworte
Aussprache [ɛɐ̯ˈzaʦvɔʁt]
Worttrennung Er-satz-wort
Wortzerlegung Ersatz Wort

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Ersatzwort · Formulierungsalternative · Formulierungsvariante · Paraphrase · Stellvertreterwort · andere Bezeichnung · bedeutungsgleiches Wort · gleichbedeutender Ausdruck · variierende Formulierung  ●  Synonym  Hauptform · sinn- und sachverwandtes Wort  Jargon · anderes Wort (für)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Ersatzwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich gibt es bis heute noch keinen wissenschaftlich anerkannten Ersatz für Gesundheit, nicht einmal ein Ersatzwort. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2004]
In irgendeinem Zusammenhang wird ein Ersatzwort für den nur unvollkommen passenden „Zwerg" gesucht. [Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 219]
Wer ein treffendes neues Ersatzwort für Genie erfände, leistete der Menschheit heute den größten Dienst. [Die Zeit, 15.12.1955, Nr. 50]
Denn dieses Ersatzwort hielt der Gourmet Engel für die "erbärmlichste sprachliche Schmach Deutschlands". [Die Welt, 24.07.2003]
Von den vorgeschlagenen Ersatzwörtern "Postgutbrief" und "Postabgabebrief" scheint das letztere von einem Schreib‑ oder Druckfehler betroffen worden zu sein. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1914]
Zitationshilfe
„Ersatzwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ersatzwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatzwesen
Ersatzwahl
Ersatzwagen
Ersatzvornahme
Ersatzversuch
Ersatzwährung
Ersatzzeit
Ersatzzug
Erschaffer
Erschaffung