Erstantrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erstantrag(e)s · Nominativ Plural: Erstanträge
WorttrennungEr-stan-trag · Erst-an-trag (computergeneriert)
Wortzerlegungerst-Antrag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe Arbeitslosenunterstützung Arbeitslosenversicherung Arbeitslosigkeit Asyl Auftragseingang Baugenehmigung Berichtswoche Daten Datum Einzelhandelsumsatz Index Lagerbestand Leistung Rahmen Rückgang US-Arbeitslosenhilfe US-Arbeitslosenunterstützung Verbrauchervertrauen Veröffentlichung Vorwoche Woche Zahl anstehen gestiegen veröffentlichen veröffentlicht wöchentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erstantrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundesweit ist die Zahl der Erstanträge auf Asyl stark gestiegen.
Die Zeit, 01.09.2012 (online)
Sinkende Zahlen bei den Erstanträgen signalisieren, dass die Lage am Arbeitsmarkt sich etwas entspannt hat.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2003
Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 71127 Erstanträge auf Asyl.
Die Welt, 14.03.2003
Dort nahm die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Ende Juli um 20 000 zu.
Der Tagesspiegel, 02.08.2002
Tatsächlich aber kletterten die Erstanträge auf Arbeitslosen-Unterstützung damit auf den höchsten Stand seit 16 Monaten.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.1994
Zitationshilfe
„Erstantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erstantrag>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erst-
erst mal
erst
erspurten
erspüren
erstarken
Erstarkung
erstarren
Erstarrnis
Erstarrung