Erstausbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erstausbildung · Nominativ Plural: Erstausbildungen
WorttrennungErst-aus-bil-dung
Wortzerlegungerst-Ausbildung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fortbildung Förderung Jugendliche Rechtsanspruch Studium System Umschulung Weiterbildung abgeschlossen akademisch beruflich betrieblich qualifiziert schulisch verkürzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erstausbildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Begründung war, bei uns handle es sich nicht um eine Erstausbildung.
C't, 2000, Nr. 9
Zu diesem Zweck hat man sich auf die Tradition der international einzigartigen beruflichen Erstausbildung besonnen.
Die Zeit, 23.07.1998, Nr. 31
Die Erstausbildung reiche bei weitem nicht, um mithalten zu können.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1994
Dass das deutsche System der beruflichen Erstausbildung beispielhaft und erhaltenswert ist, will niemand offen bestreiten.
Der Tagesspiegel, 30.04.2003
Nach Abschluss des Lyzeums, einer Berufsfachschule oder einer dreijährigen Lehre bieten Institute für Berufsausbildung unterschiedlich strukturierte Studiengänge für berufliche Erstausbildung oder Weiterbildung an.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Griechenland. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6109
Zitationshilfe
„Erstausbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erstausbildung>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erstauntheit
erstaunlicherweise
erstaunlich
erstaunenswürdig
erstaunenswert
Erstausgabe
Erstausgabetag
Erstausrüster
Erstausrüstung
Erstausstattung