Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erstausrüstung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erstausrüstung · Nominativ Plural: Erstausrüstungen
Worttrennung Erst-aus-rüs-tung
Wortzerlegung erste Ausrüstung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

erste, ursprüngliche Ausrüstung

Verwendungsbeispiele für ›Erstausrüstung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Erstausrüstung schreibt Conti nach wie vor rote Zahlen. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.1994]
In der Erstausrüstung wurde allerdings weiterhin rot geschrieben, wenngleich der Verlust auf 50 bis 60 Millionen DM halbiert werden konnte. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1997]
Die traditionell hohen Verluste in der Erstausrüstung konnten erstmals deutlich abgebaut werden. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.1996]
Die Kosten für eine vollständige Erstausrüstung belaufen sich auf ungefähr 1500 Mark, nach oben sind jedoch keine Grenzen gesetzt. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.1996]
Denn in der Erstausrüstung hat sich der Marktanteil in diesem Jahr von 15 auf 20 Prozent erhöht. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2004]
Zitationshilfe
„Erstausrüstung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erstausr%C3%BCstung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erstausrüster
Erstausgabetag
Erstausgabe
Erstausbildung
Erstauntheit
Erstausstattung
Erstausstrahlung
Erstbeichte
Erstbereifung
Erstbesitz