Erstkommunion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungErst-kom-mu-ni-on
Wortzerlegungerst-Kommunion
Wortbildung mit ›Erstkommunion‹ als Erstglied: ↗Erstkommunionstag
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion
Beispiele:
zur Erstkommunion gehen
die Feier der heiligen Erstkommunion

Thesaurus

Synonymgruppe
Erste heilige Kommunion · Erstkommunion · Kinderkommunion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feier Fest Firmung Hochzeit Konfirmation Taufe Vorbereitung feiern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erstkommunion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Wand hängen Photos von der Erstkommunion des Sohnes.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1997
Ich kenne eine Mutter, die - selbst ungläubig - ihr Kind und andere auf die Erstkommunion vorbereiten soll.
Die Welt, 28.09.2002
Dann sprach er zuerst, ohne ihn zu nennen, vom Dummen August, dann sprach er, ohne es auszusprechen, von der Erstkommunion.
Walser, Martin: Ein springender Brunnen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1998, S. 165
Bezüglich des für die Erstkommunion erforderlichen »Verstandesalters« blieben aber weiterhin Meinungsverschiedenheiten bestehen.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17585
Dem Fest der Erstkommunion folgt in katholischen Kreisen im zwölften oder dreizehnten Lebensjahr die Firmung.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 131
Zitationshilfe
„Erstkommunion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erstkommunion>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erstkommunikant
Erstklässler
erstklassig
Erstklässer
erstklass-
Erstkommunionstag
Erstkonsolidierung
Erstkonsum
Erstkonsument
Erstkontakt