Erträgnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erträgnisses · Nominativ Plural: Erträgnisse
Aussprache 
Worttrennung Er-träg-nis
Wortzerlegung ertragen-nis
Wortbildung  mit ›Erträgnis‹ als Letztglied: ↗Barerträgnis · ↗Bodenerträgnis · ↗Bruttoerträgnis · ↗Durchschnittserträgnis · ↗Ernteerträgnis · ↗Gelderträgnis · ↗Gesamterträgnis · ↗Geschäftserträgnis · ↗Hektarerträgnis · ↗Honigerträgnis · ↗Jahreserträgnis · ↗Kapitalerträgnis · ↗Mehrerträgnis · ↗Mieterträgnis · ↗Milcherträgnis · ↗Nebenerträgnis · ↗Reinerträgnis · ↗Steuererträgnis · ↗Zinserträgnis
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben, süddeutsch, österreichisch
1.
Menge der erzeugten Güter, besonders in der Landwirtschaft
Beispiele:
die Erträgnisse des Bodens, eines Obstgartens, einer bäuerlichen Wirtschaft
die Erträgnisse des Bergbaus
ihre Einkünfte [bestehen] aus landwirtschaftlichen Erträgnissen [ Th. MannKönigl. Hoheit7,18]
2.
der erzielte finanzielle Gewinn (während eines bestimmten Zeitraumes)
Beispiele:
das Erträgnis aus der Sammlung wird dem Weihnachtsfonds zugeführt, dient allgemeinen Zwecken
die Erträgnisse aus dem Verkauf von Hypotheken, Lizenzen
von dem Erträgnis seiner Arbeit leben
dann soll ein solcher Teil der Geldsumme auf Zinsen angelegt werden, daß durch das Erträgnis die Lehrer der Schule erhalten werden können [ Stifter3,235]
lebend von ... den magern, schwankenden Erträgnissen (= Einkünften) seiner Schriftstellerei [ Feuchtw.Lautensack96]

Typische Verbindungen zu ›Erträgnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erträgnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erträgnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser wirkt sich jedoch auf das Erträgnis sehr wenig aus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Er bringt keinerlei Ausschüttung, sondern legt die Erträgnisse wieder an.
Die Zeit, 13.02.1961, Nr. 07
Aber an Brotgetreide fehlt es, und die Erträgnisse der Wirtschaft liefern alles, nur kein Geld.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Es waren ein paar Zentner Gold, Erträgnisse der Minen im Kongo.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 277
Es folgen wichtige Urkunden und Tabellen, unter diesen eine Übersicht über den Überschuß aus den Erträgnissen der Münze nach den Münzrechnungsbüchern bis 1639.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 183
Zitationshilfe
„Erträgnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ertr%C3%A4gnis>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ertraglos
erträglich
ertragfähig
ertragen
ertragbar
ertragreich
Ertragsanteil
ertragsarm
Ertragsausfall
Ertragsaussicht