Erwachsenwerden, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erwachsenwerdens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungEr-wach-sen-wer-den

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenteuer Angst Anzeichen Drama Erwachsensein Erzählung Film Freundschaft Geschichte Initiationsritus Jugend Kindheit Kindsein Märchen Not Parabel Phase Prozeß Pubertät Qual Ritual Ritus Schmerz Schmerzen Schwelle Schwierigkeit begleiten dazugehören erzählen zusehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwachsenwerden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erwachsenwerden ist nicht leicht, aber irgendwann ist man es einfach.
Die Zeit, 08.11.2013, Nr. 44
Was nach dem furiosen Beginn lakonisch erzählt wird, ist die bittere Geschichte des Erwachsenwerdens.
Der Tagesspiegel, 16.11.1998
Gerade beim Erwachsenwerden hat der Golf eine große Rolle gespielt.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 39
Der Vergleich mit dem Erwachsenwerden legt das Gewicht mehr auf die Wahrnehmungsfähigkeit als auf das normative Schema.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 453
Reste einer falsch geleiteten Jugendbewegung seien das, mit dem Erwachsenwerden verschwänden solche Jungenvorstellungen - so in etwa seine Worte.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 146
Zitationshilfe
„Erwachsenwerden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erwachsenwerden>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erwachsensein
Erwachsenenwelt
Erwachsenentaufe
Erwachsenenleben
Erwachsenenbildung
erwägen
erwägenswert
Erwägung
Erwägungsgrund
erwählen