Erwartung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erwartung · Nominativ Plural: Erwartungen
Aussprache 
Worttrennung Er-war-tung
Wortzerlegung  erwarten -ung
eWDG

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von erwarten (1)
Beispiele:
er ist fiebrig vor Erwartung
die Kinder waren den ganzen Tag in ungeduldiger, freudiger, gespannter Erwartung der Gäste
er lebte in ungewisser, banger Erwartung, in der Erwartung seines Endes, Todes
papierdeutschsie gab der Erwartung Ausdruck (= erwartete), dass ...
2.
entsprechend der Bedeutung von erwarten (2)
Beispiele:
gehobender Gedanke ist über jede, alle Erwartung gut
gehobeneine Erwartung hegen
Grammatik: Singular selten
Beispiele:
die Erwartungen, die wir an sein Erscheinen knüpften, haben sich nicht erfüllt
das Buch, die Reise hat unseren Erwartungen entsprochen, hat unsere Erwartungen übertroffen, enttäuscht
die Aufführung übertraf, überstieg alle, die kühnsten Erwartungen
der Plan hält die Erwartungen nicht
er sah sich in seinen Erwartungen getäuscht

Thesaurus

Synonymgruppe
Annahme · Aussicht · Erwartung · Vorausnahme
Synonymgruppe
Assoziationen
  • (jedes) kleinste Hoffnungszeichen · Fünkchen Hoffnung · Hoffnungsfunken · Hoffnungsfünkchen · Hoffnungsschimmer
  • Fortentwicklung · Fortschritt · Progress · Verbesserung  ●  Schritt nach vorne  fig. · großer Sprung nach vorn  fig. · Quantensprung  ugs., fig.
  • (fest) glauben an · (sich) verlassen auf · (sich) viel erhoffen von · bauen auf · setzen auf · sich viel versprechen von · vertrauen auf · viel erwarten von  ●  (große) Hoffnungen setzen in  Hauptform
  • Hoffnungsschimmer · Hoffnungsstrahl · Lichtblick · erfreuliche Aussichten · gute Aussichten  ●  Lichtstreif am Horizont  fig. · Lichtstreifen am Horizont  fig. · Silberstreif am Horizont  fig. · Silberstreifen am Horizont  fig.
  • (die) Zukunft gestalten (wollen) · an die Zukunft denken · in die Zukunft schauen · nach vorne schauen  ●  nach vorne blicken  fig. · nach vorne gehen  fig. · nicht zurückschauen  fig.

Typische Verbindungen zu ›Erwartung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwartung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erwartung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Leistung ist in der Erwartung seines ersten Tores besonders wichtig.
Die Zeit, 27.08.2013 (online)
Er schlug die Augen auf in der Erwartung, auf eine Straße zu blicken.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 339
Er geht auf sie ein, er paßt sein Repertoire ihren individuellen Erwartungen an.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 179
Die Erwartungen konzentrieren sich nach draußen, schleichend besetzt sich die ganze Welt mit sexueller Lust.
konkret, 1980
Weiter läßt sich eine intensive eschatologische Erwartung am Passafest beobachten.
Lohse, B.: Quartadezimaner. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10944
Zitationshilfe
„Erwartung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erwartung>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erwarten
erwartbar
Erwärmung
erwärmen
erwandern
Erwartungsangst
Erwartungsbildung
Erwartungsdruck
erwartungsfroh
erwartungsgemäß