Erwartungswert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erwartungswert(e)s · Nominativ Plural: Erwartungswerte
WorttrennungEr-war-tungs-wert

Typische Verbindungen
computergeneriert

statistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwartungswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Erwartungswert für die Anzahl der Überschneidungen beträgt also exakt 2.
Die Zeit, 24.06.2002, Nr. 25
Insgesamt entsprachen die experimentellen Daten den Erwartungswerten der mathematischen Behandlung des Problems.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 87
Die Niederschlagsmengen lagen in allen drei Monaten unter dem Erwartungswert.
Die Welt, 29.11.2005
Vor diesem Hintergrund habe das Unternehmen einen hohen Erwartungswert zu erfüllen.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1996
Im Falle einer zufälligen Anordnung ist der Erwartungswert für die aufsteigende Vorsortierung gleich dem Erwartungswert der inversen Vorsortierung.
C't, 1992, Nr. 3
Zitationshilfe
„Erwartungswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erwartungswert>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erwartungsvoll
Erwartungsstruktur
Erwartungssicherheit
Erwartungsnorm
Erwartungshorizont
erwecken
Erwecker
Erweckung
Erweckungsbewegung
Erweckungserlebnis