Erwerber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Er-wer-ber
Wortzerlegung  erwerben -er
Wortbildung  mit ›Erwerber‹ als Letztglied: Ersterwerber

Typische Verbindungen zu ›Erwerber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwerber‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erwerber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Erwerber eines Calls geht dabei von einem steigenden Dax aus.
Der Tagesspiegel, 21.05.1999
Der Erwerber hat sich verpflichtet, die ZEIT im Sinne ihres Gründers fortzuführen.
Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19
Die Festsetzung ist unzulässig, wenn der Erwerber dadurch unangemessen beschwert würde.
o. A.: Gesetz über Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur und zur Sicherung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe (Grundstückverkehrsgesetz GrdstVG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Für den Handelsverkehr war der Schutz des gutgläubigen Erwerbers besonders wichtig.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 302
Der Erwerber hat dem Abgebenden den Empfang der Betäubungsmittel zu bestätigen.
o. A.: Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln (Betäubungsmittelgesetz - BtMG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Erwerber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erwerber>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erwerben
erwerbbar
Erwerb
Erweiterungsrunde
Erweiterungsprozess
Erwerbsarbeit
Erwerbsausfall
erwerbsbeschränkt
Erwerbsbeteiligung
Erwerbsbevölkerung