Erwerbsperson, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Er-werbs-per-son
Wortzerlegung  Erwerb Person
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Person, die eine unmittelbar oder mittelbar auf Erwerb ausgerichtete Tätigkeit auszuüben pflegt

Typische Verbindungen zu ›Erwerbsperson‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erwerbsperson‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erwerbsperson‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in Relation zu den Erwerbspersonen stieg die Zahl der Gründer.
Der Tagesspiegel, 12.01.2005
In den nächsten zehn Jahren wird die Zahl der deutschen Erwerbspersonen dagegen um 800000 zunehmen.
Die Zeit, 01.03.1976, Nr. 09
Die Bundesanstalt für Arbeit hat zwar gerade eine Initiative gestartet, mehr ältere Erwerbspersonen zu vermitteln.
Die Welt, 25.01.2002
Betont wurde dabei, dass der Rückgang auch wegen des sinkenden Potenzials an Erwerbspersonen zurückzuführen sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Vielmehr konnte der Zustrom von Millionen ausländischer Erwerbspersonen die Engpässe des Arbeitsmarktes immer nur kurzfristig beheben.
Der Spiegel, 21.01.1985
Zitationshilfe
„Erwerbsperson“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erwerbsperson>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erwerbsmöglichkeit
Erwerbsmittel
Erwerbsminderung
erwerbsmäßig
Erwerbslosigkeit
Erwerbsquelle
Erwerbsquote
Erwerbssinn
Erwerbsstatus
Erwerbsstreben