Erzählerfigur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erzählerfigur · Nominativ Plural: Erzählerfiguren
WorttrennungEr-zäh-ler-fi-gur

Typische Verbindungen zu ›Erzählerfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Roman

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erzählerfigur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erzählerfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Autor installiert sich selbst als Erzählerfigur, deren Bekanntschaft Max sucht, damit seine Geschichte als Buch veröffentlicht wird.
Die Welt, 24.05.2003
Und das liegt im Fall von Eins zu eins an der Erzählerfigur Gruber.
Die Zeit, 31.03.2003, Nr. 13
Seine Erzählerfiguren sind Sammler, Chronisten, kleine Beamte und treten nie aus ihrem Halbdunkel hervor.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1996
Seine Erzählerfigur, die in romantischer Manier gelegentlich in Ich-Form dazwischenredet, ist gleichzeitig allwissend und aufs eigene Erleben beschränkt.
Der Tagesspiegel, 03.03.2005
Was dieses Buch zu einem kleinen Meisterwerk macht, ist die geniale Konstruktion einer namenlosen, hybriden Erzählerfigur von rätselhafter Geschlechtszugehörigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2004
Zitationshilfe
„Erzählerfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erz%C3%A4hlerfigur>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzähler
erzählenswert
erzählen
Erzählebene
erzählbar
Erzählergabe
Erzählerin
erzählerisch
Erzählerkommentar
Erzählerkunst