Erzählerton

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEr-zäh-ler-ton (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Romanze liebt, als ein vom »Erzählerton« bestimmtes Stilelement anzusprechen ist.
Kahl, Willi u. Mies, Otto Heinrich: Ballade. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 8370
Wir geben ein Schauspiel durch die Bewegung des Pinselstrichs oder Meißels, durch die Stimmführung des Gesangs, den Erzählerton, den Vers, die Darstellung, den Tanz.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 239
Wenn „Der Fremde“ über manche Widersprüche hinweg durch seinen Erzählerton trägt, so ist umgekehrt „Der glückliche Tod“ nur in einzelnen Partien gelungen.
Die Zeit, 06.10.1972, Nr. 40
Schon in den ersten Takten spannte er den Bogen von dumpfem Trommeldröhnen über wagneristische Sehnsuchstchromatik bis hin zum Erzählerton der Zwanziger Jahre.
Der Tagesspiegel, 18.04.2005
Zitationshilfe
„Erzählerton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzählerton>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzählertalent
Erzählerkunst
Erzählerkommentar
erzählerisch
Erzählerin
Erzählfigur
Erzählfluss
Erzählform
Erzählforschung
Erzählfreude