Erzähltheorie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erzähltheorie · Nominativ Plural: Erzähltheorien
Aussprache
WorttrennungEr-zähl-the-orie · Er-zähl-theo-rie

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Erzählforschung · Erzähltheorie  ●  ↗Narrativik  fachspr., lat.
Oberbegriffe
  • angewandte Linguistik · angewandte Sprachwissenschaft

Verwendungsbeispiele für ›Erzähltheorie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist der Mut eines Schriftstellers, der alle Erzähltheorien kennt, diese über den Haufen zu werfen.
Der Tagesspiegel, 29.06.2002
Carvalho berichtet trotz aller Abschweifungen zügig chronologisch und mischt verstümmelte und verspottete Erzähltheorie zwischen die einzelnen Szenen.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1997
Es ist nicht Updikes Erzähltheorie, sondern die Erzähltheorie schlechthin, so wie sie schon oft genug, aber anscheinend noch nie genug formuliert wurde.
Die Zeit, 26.07.2006, Nr. 31
Zitationshilfe
„Erzähltheorie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erz%C3%A4hltheorie>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzähltext
erzähltechnisch
Erzähltechnik
Erzähltalent
Erzählstruktur
Erzählton
Erzähltradition
Erzählung
Erzählungsband
Erzählvorgang