Erzählwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erzählwerk(e)s · Nominativ Plural: Erzählwerke
Aussprache [ɛɐ̯ˈʦɛːlvɛʁk]
Worttrennung Er-zähl-werk
Wortzerlegung erzählenWerk
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Literaturwissenschaft episches Gesamtwerk eines Schriftstellers
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein breites, großes Erzählwerk
Beispiele:
Knapp, aber überzeugend arbeitet Mertens heraus, wie sehr Wagners Leitmotivik für das Erzählwerk Thomas Manns grundierend war. […] [Die Zeit, 20.04.2006]
Große Themen wie »Das Problem des Bösen«, »Eros« oder »Die humanistischen Wissenschaften in Afrika« werden behandelt; Fragen nach der Verantwortung des Schriftstellers und der Wirkungsmacht von Literatur, die an Coetzees bisherigem Erzählwerk immer abprallten, kommen hier endlich zur Sprache. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.09.2004]
Wer Perutz ausgelassen hat, hat viel versäumt und sollte es jetzt, da der Zsolnay Verlag das große Erzählwerk neu herausgebracht hat, schleunigst nachholen. Perutz selber hat geholfen beim Vergessenwerden durch seine unglückliche Liebe zum historischen Roman. [Die Zeit, 15.01.1988]
Stefan Andres hat ein breites Erzählwerk geschaffen, worin er den Menschen unter den Anspruch von Gott her stellt und zeigt, wie dieser Anspruch vernommen wird und den Menschen zu einem Leben nach Gottes Gebot führt (Wir sind Utopia, Die Hochzeit der Feinde, Ritter der Gerechtigkeit). [Hopper, S. R., Literatur der Gegenwart, in: Die Religion in Geschichte und Gegenwart Band 4, Tübingen: Mohr 1960, S. 19819]
das einzelne Produkt epischen Schaffens
Beispiele:
»Seine künstlerische Lustigkeit ist so hinreißend, wie die moralische Erbitterung« – so schrieb es Thomas Mann in das Vorwort des Romans, der wohl allgemein als Hermann Kestens Hauptwerk gilt, »Die Kinder von Gernika«. Und Mann wunderte sich damals, daß der noch nicht Fünfzigjährige bereits acht große Erzählwerke veröffentlicht hatte. [Die Zeit, 24.07.2008]
Seine zahlreichen Erzählwerke mit ihrer liebevoll ausgemalten Skurrilität des Personals haben ihre festen Anhänger. Jetzt hat der vielseitige Romancier […] etwas gewagt, was seiner Begabung, ja seinem Wesen entschieden zuwiderläuft: ein Buch über das Nichts. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.06.2001]
Es ist, als würde Inge Keller bei der Lesung der Novelle im »theater im palais« diesen Fragen nachsinnen. Sie verbirgt ihr Staunen über Thomas Manns kunstvoll gearbeitetes Erzählwerk nicht, begegnet seinen artigen Verzierungen mit gescheitem Humor[…]. [Der Tagesspiegel, 23.12.1998]
Zitationshilfe
„Erzählwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erz%C3%A4hlwerk>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzählweise
Erzählvorgang
Erzählungsband
Erzählung
Erzähltradition
Erzählzeit
Erzamt
erzarm
Erzaufbereitung
Erzbergbau