Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Erzbistum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Erzbistums · Nominativ Plural: Erzbistümer
Aussprache 
Worttrennung Erz-bis-tum
Wortzerlegung erz- Bistum
eWDG

Bedeutung

Religion Amtsbereich des Erzbischofs

Typische Verbindungen zu ›Erzbistum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erzbistum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erzbistum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt habe das Büro des Erzbistums 440 solcher Fälle dokumentiert. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2000]
Noch in diesem Jahr will das Erzbistum mit dem Bau eines Heims für pflegebedürftige obdachlose Frauen mit 20 Plätzen beginnen. [Süddeutsche Zeitung, 14.03.2000]
Bereits 1997 hatte eine interne Untersuchung des Erzbistums dieses finanzielle Gebaren des Mannes zu Tage gefördert. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2000]
Sie arbeiteten seit Jahren in der für Studenten geöffneten Bibliothek des Erzbistums. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.1994]
Sein Land wurde in den Jahrzehnten danach völlig christlich und erhielt sogar ein Erzbistum. [Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 91]
Zitationshilfe
„Erzbistum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzbistum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzbischof
Erzbetrüger
Erzbergwerk
Erzbergbau
Erzaufbereitung
Erzbrocken
Erzbunker
Erzbösewicht
Erzdemokrat
Erzdiakon