Erzeugung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erzeugung · Nominativ Plural: Erzeugungen
Aussprache
WorttrennungEr-zeu-gung (computergeneriert)
Wortzerlegungerzeugen-ung
Wortbildung mit ›Erzeugung‹ als Erstglied: ↗Erzeugungskosten · ↗Erzeugungsmenge · ↗Erzeugungsplan · ↗Erzeugungspreis · ↗Erzeugungsschlacht
 ·  mit ›Erzeugung‹ als Letztglied: ↗Agrarerzeugung · ↗Baumwollerzeugung · ↗Bedarfserzeugung · ↗Buttererzeugung · ↗Energieerzeugung · ↗Erdölerzeugung · ↗Gaserzeugung · ↗Gemüseerzeugung · ↗Huterzeugung · ↗Konservenerzeugung · ↗Lichterzeugung · ↗Massenerzeugung · ↗Papiererzeugung · ↗Plasterzeugung · ↗Stahlerzeugung · ↗Stromerzeugung · ↗Tonerzeugung · ↗Warenerzeugung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von erzeugen (Lesart 1 u. 2)
entsprechend der Bedeutung von erzeugen (Lesart 1)
Beispiel:
die Erzeugung von Kindern, Nachwuchs
entsprechend der Bedeutung von erzeugen (Lesart 2 a)
Beispiele:
die Erzeugung von Lebensmitteln ist zurückgegangen, ist sprunghaft angestiegen
die Erzeugung von Energie, Erdöl
entsprechend der Bedeutung von erzeugen (Lesart 2 b)
Beispiel:
österreichisch die Erzeugung von Hüten, Konserven

Thesaurus

Synonymgruppe
Anfertigung · ↗Aufbau · ↗Erstellung · Erzeugung · ↗Fabrikation · ↗Fertigung · ↗Generierung · ↗Herstellung · ↗Hervorbringung · ↗Produktion · ↗Schaffung · ↗Verfertigung · ↗Zubereitung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Erzeugung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atomenergie Atomstrom Biogas Elektrizität Elektroenergie Embryo Energie Fernwärme Gewerbe Grundstoff Kernenergie Konsumgut Nahrungsmittel Roheisen Rohstahl Solarstrom Steigerung Strom Verarbeitung Verbrauch Verteilung Vertrieb Wasserstoff Wärme dezentral industriell inländisch künstlich landwirtschaftlich tierisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erzeugung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch diese Art der Erzeugung von Daten ist ein großer Teil der konstruktiven Arbeit bereits geleistet.
Der Tagesspiegel, 19.03.2004
Es handelte sich also um ein geometrisches Verfahren zur Erzeugung von Liedern.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 404
Die chilenische Erzeugung stellt einen Überschuß dar, der vielleicht bei einem freien Verkauf einen leichten Druck auf die Preise ausüben könnte.
Die Zeit, 03.06.1954, Nr. 22
Bedienung einer Taste für ein Zeichen ist einfacher als Bedienung zweier Tasten zur Erzeugung eines Zeichens.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 96
Danach - etwa von den sechziger Jahren an - nimmt die landwirtschaftliche Erzeugung stetig und recht erheblich zu.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16654
Zitationshilfe
„Erzeugung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzeugung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzeugnis
Erzeugerpreis
Erzeugerland
Erzeugererlös
Erzeugerabfüllung
Erzeugungskosten
Erzeugungsmenge
Erzeugungsplan
Erzeugungspreis
Erzeugungsschlacht