Erzfeind, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erzfeind(e)s · Nominativ Plural: Erzfeinde
Aussprache  [ˈɛɐ̯ʦfaɪ̯nt]
Worttrennung Erz-feind
Wortzerlegung erz-Feind
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

Synonym zu Todfeind
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der alte, ehemalige, einstige Erzfeind; der ideologische, politische Erzfeind
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Kampf, Krieg gegen den Erzfeind
als Genitivattribut: das Duell der Erzfeinde
als Prädikativ: jmdn. als Erzfeind ansehen, betrachten
Beispiele:
[Der ägyptische Präsident] Sadat wurde ermordet, weil er den Frieden mit dem Erzfeind Israel suchte. [Spiegel, 04.02.2011 (online)]
Saudi‑Arabien, der mächtige Nachbarstaat des Jemen, vermutete eine Unterstützung der Rebellen durch den Erzfeind Iran und schaltete sich 2015 in den Krieg ein. [Die Welt, 08.07.2019]
Die Konzerne haben früher vielleicht eine etwas aggressive Kommunikation gepflegt – aber »Erzfeinde« ist übertrieben. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.2018]
1. Akt. Normanno äußert gegenüber Ashton den Verdacht, dessen Schwester Lucia liebe Edgardo Ravenswood, den von seinem Besitz vertriebenen Erzfeind: sie sehe ihn täglich. Als Jäger diesen Verdacht bestätigen, schwört Lord Ashton, er werde das Paar auseinander bringen […]. [Fath, Rolf: Werke – L. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001, S. 1521 [1998]]
In Köln erschlugen die Bürger, die nicht in das Heilige Land zu ziehen gedachten, die Juden als Erzfeinde und Mörder Christi an Ort und Stelle. [Nitschke, August: Frühe christliche Reiche. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7569]

Thesaurus

Synonymgruppe
Erzfeind · ↗Erzrivale · ↗Todfeind · bis aufs Blut verfeindet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Erzfeind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erzfeind‹.

Verwendungsbeispiele für ›Erzfeind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun kratzt die Kritik von seinem Erzfeind weiter an seinem Ansehen.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Universal lebt heute vor allem davon, Filme für den Erzfeind der Industrie, das Fernsehen, zu produzieren.
Die Zeit, 22.12.1972, Nr. 51
In ihrer Not wandte sich Südafrikas Regierung jetzt sogar an einen alten Erzfeind um Hilfe.
Der Spiegel, 17.09.1990
Mir hat für meine Kritik an Springers Erzfeind Wallraff bis heute kein Springer-Blatt applaudiert.
konkret, 1988
Der islamistische Erzfeind Erbakan durfte ein Jahr lang Ministerpräsident sein und wurde lediglich durch einen sanften Putsch, also auf entsprechenden Druck des Militärs, abgewählt.
konkret, 1999
Zitationshilfe
„Erzfeind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzfeind>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erzfaul
erzfaschistisch
Erzeugungsschlacht
Erzeugungspreis
Erzeugungsplan
Erzfeindschaft
Erzförderung
erzfremd
Erzfund
Erzgang