Erzieherin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEr-zie-he-rin (computergeneriert)
WortzerlegungErzieher-in

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufpasserin · Erzieherin  ●  ↗Gouvernante  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altenpfleger Altenpflegerin Erzieher Fortbildung Grundschullehrerin Jugendheim Kindergarten Kindergärtnerin Kinderkrankenschwester Kinderladen Kinderpflegerin Kindertagesstätte Kita Kita-Leiterin Krankenschwester Lehrerin Lehrkraft Müllmann Pflegerin Praktikantin Sozialarbeiter Sozialpädagoge Sozialpädagogin Tagesmutter angehend angestellt arbeitslos ausgebildet betreuen gelernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Erzieherin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die angehende Erzieherin sucht einen Mann, der es mit ihr aufnehmen kann.
Bild, 29.03.2005
Ein achtjähriges Mädchen erzählte seiner Erzieherin empört, jetzt sei es an der Zeit, den Bauern zu verbieten, tote Tiere zu verfüttern.
Der Tagesspiegel, 08.12.2000
Den Kindern muß das sprachliche Material in einwandfreier Form von den Erzieherinnen angeboten werden.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 58
Darum ist sie jahrelang eine von den Kindern vergötterte Erzieherin gewesen.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 915
Wenn du etwas gelernt hast, wirst du deine Kenntnisse als Erzieherin verwerten.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6919
Zitationshilfe
„Erzieherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzieherin>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erziehergabe
Erzieher
erziehen
erziehbar
erzhöffig
erzieherisch
Erzieherlaufbahn
erziehlich
Erziehung
Erziehungsanspruch