Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Erziehungseinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Erziehungseinrichtung · Nominativ Plural: Erziehungseinrichtungen
Worttrennung Er-zie-hungs-ein-rich-tung
Wortzerlegung Erziehung Einrichtung

Thesaurus

Synonymgruppe
Erziehungsanstalt · Erziehungseinrichtung
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Erziehungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schule ist mehr als das Vermitteln anwendungsorientierten Wissens, sie ist auch Erziehungseinrichtung. [Die Welt, 05.12.2003]
Allein die Erziehungseinrichtungen überwiegen diejenigen der übrigen nordischen Länder bei weitem an Zahl und Umfang. [Schaal, Richard: Jugendmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31273]
Je später die gezielte Förderung in Erziehungseinrichtungen beginnt, desto geringer sind die Erfolgsaussichten. [Die Welt, 09.06.2004]
Die Anträge wurden von Bürgern, sowie von Vertretern der Kirchen und verschiedener Erziehungseinrichtungen gestellt. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2001]
Frankreich diskutiert zurzeit die Frage, ob religiöse Symbole wie das Kopftuch einen Platz in öffentlichen Erziehungseinrichtungen haben sollten. [Die Welt, 17.01.2004]
Zitationshilfe
„Erziehungseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erziehungseinrichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erziehungsdirektorin
Erziehungsdirektor
Erziehungsdirektion
Erziehungscamp
Erziehungsberechtigte
Erziehungserfolg
Erziehungsfaktor
Erziehungsfehler
Erziehungsfrage
Erziehungsgedanke