Erzschelm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Erzschelm(e)s · Nominativ Plural: Erzschelme
Aussprache 
Worttrennung Erz-schelm
Wortzerlegung erz-Schelm
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

abwertend, verstärkend besonders schlimmer, durchtriebener Schelm (1, 2)
Beispiele:
Und es gehört zur Tragik dieser singulären Karriere, dass der weltbeste Max‑Ernst‑Kenner ausgerechnet den Verführungskünsten des mit allen Szene‑Usancen vertrauten Erzschelms und Klassefälschers Wolfgang Beltracchi auf den Leim gegangen ist. [Die Welt, 01.04.2017]
In dem programmatischen Werk ist bekanntlich von dem kecken Erzschelm die Rede, der frech und zuweilen auch grotesk seine Lebensweisheiten als Narr der Umwelt mitteilt. [Neues Deutschland, 20.10.1988]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Erzschelm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Erzschelm>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzschalk
Erzsauerei
Erzrivalin
Erzrivale
Erzrevier
Erzschiff
Erzschurke
Erzschurkin
Erzstift
Erzstock