Eselsohr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEsels-ohr (computergeneriert)
WortzerlegungEselOhr
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich umgeknickte Ecke eines Papierblattes, besonders in Büchern
Beispiele:
er hatte die hässliche Angewohnheit, als Lesezeichen ein Eselsohr zu machen
der Briefbogen hat oben ein großes Eselsohr
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Esel · Eselei · Eselsbrücke · Eselsohr
Esel m. zur Gattung der Pferde gehörendes, graues langohriges Haustier, Sinnbild der Torheit und Störrischkeit, ahd. esil (9. Jh.), mhd. esel, asächs. esil, mnd. mnl. ēsel, nl. ezel, aengl. esol, eosol und got. asilus beruhen auf einer sehr frühen Entlehnung (germ. *asiluz) aus lat. asinus ‘Esel’ (kaum aus dem gleichbed. Deminutivum lat. asellus). Dagegen geht aengl. assa, engl. ass über kelt., anord. asni über afrz. Vermittlung auf lat. asinus zurück. Der lat. Name und auch griech. ónos (ὄνος) ‘Esel’ stammen wohl durch thrak.-illyr. Vermittlung aus einer kleinasiat. Sprache im Süden des Schwarzen Meeres. Eselei f. ‘große Dummheit’, mhd. eselīe. Eselsbrücke f. ‘vereinfachende Gedächtnisstütze bei Merkschwierigkeiten’ (16. Jh.), Übersetzung von mlat. pons asinorum, einem Ausdruck der scholastischen Philosophie für eine schematische Zeichnung, die logische Begriffsverhältnisse veranschaulicht. Eselsohr n. ‘Ohr eines Esels’ (um 1500), bildlich ‘umgeknickte Ecke einer Buchseite’ (17. Jh.), aus dem Vergleich mit dem herabhängenden Ohr eines Esels.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstreichung Fettflecken aufsetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eselsohr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eselsohren kann man nicht vermeiden; auch das ist nicht das Problem.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2003
Des Gesetzes Arm ist so lang wie die Eselsohren des Volkes, in dessen Namen Recht gesprochen wird.
Die Zeit, 27.11.1987, Nr. 49
Der Bär schob seinen kleinen Finger neben ihren, klappte das Buch vorsichtig auf und kniff ein Eselsohr in die Seite.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 121
Was sagte die Tante von seinen Eselsohren und dem grindigen Stottermund?
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 339
Er veranlasst Schauspieler der Operntruppe in der Pantomime König Midas mit den Eselsohren überdeutlich Balducci zu karikieren.
Fath, Rolf: Werke - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 282
Zitationshilfe
„Eselsohr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eselsohr>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eselsmilch
Eselskarren
Eselshuf
Eselshaupt
Eselsfuhrwerk
Eselsrücken
Eselstreiber
Eselstritt
Eselstute
Eselswiese