Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Eskalation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Eskalation · Nominativ Plural: Eskalationen
Aussprache
WorttrennungEs-ka-la-ti-on
HerkunftEnglisch
Wortbildung formal verwandt mit: ↗eskalieren
eWDG, 1967

Bedeutung

stufenweises Vorantreiben eines Vorganges, Geschehens, besonders im politischen, militärischen Bereich
Beispiel:
die Politik der Eskalation
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Eskalation · eskalieren
Eskalation f. ‘stufenweise Steigerung’, besonders ‘schrittweise Verschärfung, Zuspitzung eines militärischen oder politischen Konflikts’, Entlehnung (wohl nach 1960) von gleichbed. engl. escalation. Dieses rasch internationale Verbreitung findende engl. Substantiv schließt sich offenbar an engl. escalator ‘Rolltreppe’ an, eine ursprünglich amerik.-engl. Bildung nach dem Muster von engl. elevator ‘Fahrstuhl, Aufzug, Hebewerk’ (zu lat. ēlevāre ‘emporheben, wegnehmen, mindern’) auf der Grundlage von engl. to escalade ‘ersteigen, erstürmen’. Voraus geht engl. escalade ‘Ersteigung, Überwinden der Festungsmauer mit Sturmleitern’, nach gleichbed. mfrz. frz. escalade, das letztlich auf lat. scālae Plur. ‘Leiter, Stiege’ beruht. Dazu eskalieren Vb. ‘etw., sich stufenweise steigern, allmählich verschärfen’ (70er Jahre des 20. Jhs.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausuferung · ↗Ausweitung · Eskalation · ↗Pointierung · ↗Steigerung · ↗Verschlimmerung · ↗Verschärfung · ↗Verstärkung · ↗Zuspitzung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atomstreit Gewalt Irak-Konflikt Konflikt Kosovo-Konflikt Mitschuld Nahost-Konflikt Schuldenkrise Spannung Stufe Syrien-Konflikt Tarifkonflikt Terror Vermeidung Wettrüsten befürchten befürchtet blutig drohend gefährlich kriegerisch militärisch neuerlich nuklear unkontrollierbar verbal verhindern vermeiden warnen weit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eskalation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Abend kam es dann doch noch zu einer Eskalation.
Die Welt, 07.07.2005
In der Eskalation kommt der Film erst zu sich selbst.
Die Zeit, 12.03.2001, Nr. 11
Wenn sich in den nächsten Tagen nichts zum Frieden wende, laute die Alternative Eskalation.
Der Tagesspiegel, 02.06.1999
Sowohl die Regierung als auch die oppositionellen Gruppen befürchteten solche Eskalationen.
Nr. 114: Fernschreiben Bertele an Seiters vom 7. Dezember 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22451
Ihre Kritiker dagegen sehen in der Eskalation zumindest gegenüber begrenzten Aggressionen eine Schwäche.
o. A. [-ty-]: Triade. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Zitationshilfe
„Eskalation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eskalation>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eskaladierwand
eskaladieren
Eskalade
Eskadron
Eskadra
eskalieren
Eskamotage
Eskamoteur
eskamotieren
Eskamotierung