Esquire

WorttrennungEs-qui-re
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ohne vorangehendes »Mr« (Mister) abgekürzt hinter dem Namen, falls dort kein Titel steht   englischer Höflichkeitstitel (in der Briefanschrift)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mademoiselle Magazin Zeitschrift veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Esquire‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür bekomme ich drei Jahre lang „Esquire“, ein Jahr lang unbezahlt.
Die Zeit, 30.04.1965, Nr. 18
An Damen oder an junge Mädchen kann man selbstverständlich nicht so schreiben, denn Esquire bedeutet Herr.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 24560
In einem Artikel im "Esquire" äußerte er sich ausführlich über die gestörte Beziehung zu seinem Vater.
Die Welt, 06.07.2004
Dann zog er sich ins Zeitschriftengeschäft zurück, zu Esquire und Mademoiselle.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2003
Einen Namen gemacht hatte sich der heute 40-Jährige als Autor für Zeitschriften wie "Esquire" und "Bunte".
Der Tagesspiegel, 14.09.2000
Zitationshilfe
„Esquire“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Esquire>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Esprit
Espressomaschine
Espressobar
Espresso
Espressivo
Ess-Schüssel
Ess-Störung
Essapfel
Essay
Essayband