Essgeschirr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEss-ge-schirr
WortzerlegungessenGeschirr1
Ungültige SchreibungEßgeschirr
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

besonderes Gefäß für (warme) Speisen
Beispiel:
das Essgeschirr auswaschen

Thesaurus

Synonymgruppe
Essgeschirr · ↗Geschirr · ↗Kaffeeservice · ↗Küchengeschirr · ↗Nachtgeschirr · ↗Porzellan · ↗Schüssel · ↗Service · Sonntagsgeschirr · ↗Tafelservice · ↗Teller · ↗Topf

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hit wäre ein zwölfteiliges Essgeschirr aus dieser Zeit, aber vier einzelne Teller stecke ich auch ein.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
Die Studenten streben der Kantine zu, ihr Eßgeschirr in der Hand.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1994
Leibrecht läßt das Eßgeschirr sinken und spürt seine alten Magenschmerzen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 95
Vor der Garküche drängten sich Menschen mit Essgeschirren in den Händen.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 278
Die Gestapo hat einen Brief gefunden, in dem er seine Freundin, eine Angestellte im Reka, bittet, ihm ein Eßgeschirr zu besorgen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 235
Zitationshilfe
„Essgeschirr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Essgeschirr>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Essgerät
Eßgabel
Esserei
Esser
essenziell
Essgewohnheit
Essig
Essig-und-Öl-Ständer
essigähnlich
Essigälchen