Esslust, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEss-lust (computergeneriert)
WortzerlegungessenLust
Ungültige SchreibungEßlust
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

Appetit
Beispiel:
dieses Mittel regt die Esslust an

Thesaurus

Synonymgruppe
Appetit · Esslust · ↗Hunger · ↗Hungergefühl · Lust auf Essen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hört die quälende Eßlust auf, und sie wird ruhig.
Die Zeit, 05.03.1982, Nr. 10
Nachdem ich die Tabletten einige Tage eingenommen hatte, stellte sich bei mir eine rege Eßlust ein.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 53
Aber kurios ist es schon, dass sich die Esslust ausgerechnet in den Neunzigerjahren breit gemacht hat.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2002
Was all die Schwärmer 1997 freilich nicht erahnen konnten, ist die Naschsucht und die Esslust des neuen deutschen Radheros.
Der Tagesspiegel, 04.07.2001
Von Scherners alter Eßlust und Gastlichkeit im Punkt des Essens ist weniger als nichts geblieben.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 59
Zitationshilfe
„Esslust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Esslust>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Esslöffel
Esskünstler
Eßkultur
Essküche
Esskohle
esslustig
Essmarke
Eßnapf
Esspaket
Esspapier