Essraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEss-raum
WortzerlegungessenRaum
Ungültige SchreibungEßraum
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

Raum für Gemeinschaftsessen
Beispiel:
die Arbeiter, Soldaten nehmen ihre Mahlzeiten im Essraum ein

Thesaurus

Synonymgruppe
Essraum · ↗Esszimmer · ↗Messe (Schiff) · ↗Refektorium (Kloster) · ↗Speisesaal · ↗Speisezimmer
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Küche Schlafzimmer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Essraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann setzt sie sich in eine Ecke des Essraums und spielt mit ihrem Gameboy.
Der Tagesspiegel, 27.12.2002
Geweckt wird man vom Gewühl vor dem Gang hinunter zum Eßraum.
Die Zeit, 22.02.1982, Nr. 08
Sonst sitzt man von zehn bis Viertel elf vor dem Anfang im Eßraum neben der Küche.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 132
Zum Hof hin sind sie vorgezogen und enthalten hier Küchen, Heizungen, Eßräume.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14391
Tatsächlich hatte sein Abwurf einen Abort in der Nähe des Eßraumes getroffen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 97
Zitationshilfe
„Essraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Essraum>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eßplatz
Eßpause
Esspapier
Eßpaket
Eßnapf
Essschüssel
Essstäbchen
Eßstörung
Essteller
Esstisch