Etablissement, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Etablissements · Nominativ Plural: Etablissements
Nebenform schweizerisch Etablissement · Substantiv · Nominativ Plural: Etablissemente
Worttrennung Eta-blis-se-ment · Etab-lis-se-ment
Wortbildung  mit ›Etablissement‹ als Letztglied: Amüsieretablissement · Tanzetablissement · Vergnügungsetablissement
Herkunft aus gleichbedeutend établissementfrz
eWDG

Bedeutung

gehoben Unternehmen, Niederlassung
a)
Gaststätte, Vergnügungsstätte
Beispiele:
ein gepflegtes, intimes Etablissement
in einem kleinen Etablissement den Abend verbringen
ein leeres Etablissement mit fünf Kellnern [ FrischHomo faber120]
b)
Geschäft, Betrieb
Beispiele:
ein modernes, großangelegtes Etablissement gründen, ausbauen
Edschmidt wurde probeweise in meinem Etablissement als Coiffeur eingestellt [ TucholskyPanter12]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

etablieren · Etablissement · Establishment
etablieren Vb. ‘gründen, errichten’, reflexiv ‘sich niederlassen’ wird im 17. Jh. entlehnt aus frz. établir ‘befestigen, einrichten’. Zugrunde liegt lat. stabilīre ‘befestigen’, abgeleitet von stabilis ‘fest, feststehend’ (s. stabil) und verwandt mit lat. stāre ‘stehen’. Etablissement n. ‘Unternehmen, Niederlassung, Vergnügungsstätte’ (18. Jh.), frz. établissement. Establishment n. ‘einflußreiche Gesellschaftsschicht’, Übernahme (um 1960) von engl. establishment ‘Einrichtung, staatskirchliche Verfassung, organisierte Körperschaft’, zu engl. to establish ‘einsetzen, errichten’, aus afrz. establir, lat. stabilīre ‘befestigen, einrichten’; s. oben.

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschäftslokal · Geschäftsräume · Ladenlokal  ●  Etablissement  geh., franz. · Lokal (vereinfachend)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Bordell · Eroscenter · Freudenhaus · Laufhaus · Stundenhotel  ●  (gewisses) Etablissement  verhüllend · Prostitutionsstätte  fachspr. · Puff  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Etablissement‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Etablissement‹.

Verwendungsbeispiele für ›Etablissement‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier hat der aufgeweckte Spieler wahrscheinlich alle Chancen, und mit seinem Gewinn kann er sich anschließend im selben Etablissement eine Massage gönnen. [C't, 1998, Nr. 16]
Besonders pervers erscheint es mir, derartige Etablissements mit der eigenen Frau zu besuchen. [Der Spiegel, 19.09.1988]
Abends ging sie aus, danach besuchte sie gelegentlich anrüchige Etablissements, und dann arbeitete sie mit großer Intensität den Rest der Nacht. [Die Zeit, 10.06.2002, Nr. 23]
Die einzigen Frauen in diesem Etablissement sind die osteuropäischen Bedienungen. [Die Zeit, 25.12.2000, Nr. 52]
Allerdings werde die natürliche Folge dieser Erleichterung eine »massenhafte Vermehrung der buchhändlerischen Etablissements« sein. [Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 8193]
Zitationshilfe
„Etablissement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Etablissement>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Etablierung
Eta
Eszett
Estrichleger
Estrichgips
Etage
Etagenbett
Etagenfrau
Etagengeschäft
Etagenhaus