Eukalyptusbaum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Eu-ka-lyp-tus-baum
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Australien ist die Heimat des Eukalyptusbaumes

Typische Verbindungen zu ›Eukalyptusbaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eukalyptusbaum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eukalyptusbaum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der höchste je beobachtete Eukalyptusbaum soll es auf stolze 156 Meter Höhe gebracht haben.
Der Tagesspiegel, 14.12.2002
Zu den intensiv duftenden Eukalyptusbäumen gibt es eine schöne Geschichte.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.1994
Das Haus leuchtet mit seinen grellen Mauern und dem flachen Dach zwischen den Eukalyptusbäumen des Parks.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 8
Als der nächste Morgen graute, fuhren wir bereits durch die kaukasische Riviera mit ihren Teeplantagen, Eukalyptusbäumen, Mimosenhainen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 160
Draußen im Garten waren zwischen Eukalyptusbäumen, Palmen und Tamarisken Hängematten aufgespannt.
Krüss, James: Mein Urgroßvater und ich, Hamburg: Oetinger 1959, S. 223
Zitationshilfe
„Eukalyptusbaum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eukalyptusbaum>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eukalyptus
Eukalyptol
euhemeristisch
Euhemerismus
Eugnathie
Eukalyptusbonbon
Eukalyptusöl
Eukalyptustee
Eukalyptuswald
Eukaryont