Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eukalyptuswald, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eukalyptuswald(e)s · Nominativ Plural: Eukalyptuswälder
Worttrennung Eu-ka-lyp-tus-wald
Wortzerlegung Eukalyptus Wald

Verwendungsbeispiele für ›Eukalyptuswald‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anlage liegt umgeben von Eukalyptuswäldern beinahe 700 Meter über dem Meeresspiegel. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.1999]
Ein alter Maler sitzt im Eukalyptuswald, im porösen Halbdunkel unter sichelförmigen Blättern, auf den Knien einen Zeichenblock. [Die Zeit, 12.06.2000, Nr. 24]
Durch den schütteren Eukalyptuswald dringen die Geräusche der Vorzeit an unser Ohr. [Die Zeit, 11.10.1956, Nr. 41]
Die häufen sich vor allem im Buschland und den Eukalyptuswäldern rings um Sydney an. [Die Zeit, 23.10.2013, Nr. 43]
Drei Viertel der Korkwälder könnten bis 2015 verloren gehen und Eukalyptuswäldern weichen, so warnten die Umweltschützer. [Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Eukalyptuswald“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eukalyptuswald>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eukalyptustee
Eukalyptusbonbon
Eukalyptusbaum
Eukalyptus
Eukalyptol
Eukalyptusöl
Eukaryont
Eukaryot
Eukinetik
Eukolie