Europameisterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Europameisterin · Nominativ Plural: Europameisterinnen
Worttrennung Eu-ro-pa-meis-te-rin
Wortzerlegung EuropaMeisterin, ↗Europameister-in
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Europameister
Beispiele:
Werth ist siebenfache Weltmeisterin im Dressurreiten, vierzehnfache Europameisterin und Deutsche Meisterin und hat darüber hinaus bei Olympischen Spielen sechs Gold‑ und vier Silbermedaillen gewonnen. [Welt am Sonntag, 26.08.2018, Nr. 34]
Die 30‑jährige Ludwig, die schon zwei Titel mit ihrer ehemaligen Partnerin Sara Goller gewonnen hat, wäre bei einem Sieg vierfache Europameisterin, und damit die erfolgreichste europäische Spielerin [im Beachvolleyball]. [Die Zeit, 04.06.2016 (online)]
Die fünfmalige Europameisterin Anni Friesinger aus Inzell wird erst bei den deutschen Meisterschaften in Berlin an diesem Wochenende bekanntgeben, ob sie bei den Europameisterschaften oder eine Woche später bei den Weltmeisterschaften im Sprint‑Vierkampf in der norwegischen Stadt Hamar starten wird. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2006]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Europameisterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Europameisterin‹.

Zitationshilfe
„Europameisterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Europameisterin>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Europameister
Europaliga
Europalette
Europakarte
Europäisierung
Europameisterschaft
Europaparlament
Europaparlamentarier
Europapokal
Europapokalsieger