Euroraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Euroraum(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungEu-ro-raum
WortzerlegungEuro1Raum
Rechtschreibregeln§ 45 (1)

Thesaurus

Synonymgruppe
Euro-Währungsgebiet · ↗Eurogebiet · Euroraum · ↗Eurozone  ●  ↗Euroland  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • EUR · Euro · €  ●  ECU  veraltet · Euroletten  ugs. · Euronen  ugs.
  • Abendland · ↗Europa · ↗Okzident · ↗Westen  ●  Alte Welt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

50-Index Anleihemarkt Euro-Stoxx-50-Index Finanzstabilität Geldmenge Geldmengenwachstum Industrieproduktion Inflation Inflationsrate Konjunktur Konjunkturaufschwung Konjunkturaussicht Konjunkturdaten Konjunkturerholung Leitzins Preisstabilität Rekordtief Rezession Schuldenkrise Staatsschuldenkrise Standardwert Teuerung Teuerungsrate Verbraucherpreis Volkswirtschaft Wachstumsaussicht Wachstumsprognose Wirtschaftsstimmung Wirtschaftswachstum Zentralbankgeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Euroraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen verfügt das Land über ein Viertel aller im Euroraum zirkulierenden Noten.
Die Zeit, 20.12.2005, Nr. 51
Von der globalen Nachfrage dürften die Exporte des Euroraums weiterhin profitieren.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2004
Die EZB geht von einer fortgesetzten wirtschaftlichen Belebung im Euroraum aus.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2004
Ein derartiger Schutz ist auch für den Euroraum dringend erforderlich.
Die Welt, 13.05.2003
Und siehe da, diese Inflation ist im Euroraum weiterhin bescheiden.
Der Tagesspiegel, 30.08.2000
Zitationshilfe
„Euroraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Euroraum>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Europol
Europium
Europide
europid
Europazentrale
Euroreferenzpreis
Euroregion
Euroschein
eurosibirisch
Euroskeptiker