Eventualantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Eventualantrag(e)s · Nominativ Plural: Eventualanträge
Aussprache 
Worttrennung Even-tu-al-an-trag
Wortzerlegung  eventual- Antrag
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache Neben-, Hilfsantrag, der für den Fall gestellt wird, dass der Hauptantrag abgewiesen wird

Verwendungsbeispiele für ›Eventualantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Antrag siegte auch in definitiver Abstimmung mit 84 gegen 19 Stimmen über einen weniger weitgehenden Eventualantrag.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Was bedeutet die im Eventualantrag der Fortschrittlichen Volkspartei erhobene Forderung in Wirklichkeit?
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1912
War damit bereits die Antwort der Regierung auf den Eventualantrag der Mühlen erteilt, bei Wegfall des Zuschusses die Kartellpreise entsprechend heraufsetzen zu dürfen?
Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49
Zitationshilfe
„Eventualantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eventualantrag>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eventualabstimmung
eventual-
eventrieren
Eventration
Eventmarketing
Eventualfall
Eventualhaushalt
Eventualität
eventualiter
Eventualverbindlichkeit