Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Eventualfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Even-tu-al-fall
Wortzerlegung eventual- Fall2
eWDG

Bedeutung

möglicherweise eintretender Fall
Beispiel:
für den Eventualfall vorbereitet, gerüstet sein

Typische Verbindungen zu ›Eventualfall‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eventualfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eventualfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Handelte es sich hier um strategische Vorbereitungen für verschiedene Eventualfälle? [o. A.: Einhundertzweiunddreißigster Tag. Freitag, 17. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25475]
Also reagiert die Verwaltung eben so, alle Regelungen für jeden Eventualfall gerichtsfest zu machen. [Der Tagesspiegel, 26.04.2004]
Noch ist er bei uns nicht zu kaufen, und auch für einen Eventualfall werden keine Preise genannt. [Die Zeit, 25.10.1968, Nr. 43]
Das heißt aber nicht, daß wir nicht vor Eintreten des Eventualfalles die Kapazitäten beschränken dürften. [Der Spiegel, 03.04.1989]
Das war auch für diesen Eventualfall, daß eine Spannung einträte, und ich wußte damals, daß 1935 die Erklärung der Wehrhoheit beabsichtigt war. [o. A.: Einhundertvierunddreißigster Tag. Montag, 20. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22796]
Zitationshilfe
„Eventualfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eventualfall>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eventualantrag
Eventualabstimmung
Eventration
Eventmarketing
Eventmanager
Eventualhaushalt
Eventualität
Eventualverbindlichkeit
Everglaze
Evergreen