Eventualfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEven-tu-al-fall
Wortzerlegungeventual-Fall2
eWDG, 1967

Bedeutung

möglicherweise eintretender Fall
Beispiel:
für den Eventualfall vorbereitet, gerüstet sein

Typische Verbindungen zu ›Eventualfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Planung Vorbereitung rüsten vorbereiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Eventualfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Eventualfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also reagiert die Verwaltung eben so, alle Regelungen für jeden Eventualfall gerichtsfest zu machen.
Der Tagesspiegel, 26.04.2004
Handelte es sich hier um strategische Vorbereitungen für verschiedene Eventualfälle?
o. A.: Einhundertzweiunddreißigster Tag. Freitag, 17. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25475
Noch ist er bei uns nicht zu kaufen, und auch für einen Eventualfall werden keine Preise genannt.
Die Zeit, 25.10.1968, Nr. 43
Das war auch für diesen Eventualfall, daß eine Spannung einträte, und ich wußte damals, daß 1935 die Erklärung der Wehrhoheit beabsichtigt war.
o. A.: Einhundertvierunddreißigster Tag. Montag, 20. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22796
Daß zunächst dieser Plan gedacht war für den Eventualfall, der dann zu einem späteren Zeitpunkt zu einem Entschluß umgeändert worden ist?
o. A.: Siebenundfünfzigster Tag. Dienstag, 12. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7481
Zitationshilfe
„Eventualfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Eventualfall>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eventualantrag
Eventualabstimmung
eventual-
eventrieren
Eventration
Eventualhaushalt
Eventualität
eventualiter
Eventualverbindlichkeit
eventuell