Everglaze

WorttrennungEver-glaze
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Textilwesen krumpf- u. knitterfreies (Baumwoll)gewebe mit erhaben geprägter Kleinmusterung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stalljockei Peter Gehm gibt dabei dem nach Flachklasse bestens empfohlenen Hürdendebütanten Everglaze den Vorzug gegenüber dessen routinierteren Stallgefährten Olsen.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1994
Schließlich kommen auch die europäischen Lizenzteilnehmer von Everglaze und die Trientiner Textilindustrie kollektiv nach Dornbirn.
Die Zeit, 08.04.1954, Nr. 14
Nicht eingesprengt werden selbstverständlich auch alle Gewebe, die nicht geplättet werden, also Nylon- und Perlongewebe, Kräuselstoffe, Everglaze usw.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 304
Zitationshilfe
„Everglaze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Everglaze>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eventuell
Eventualverbindlichkeit
eventualiter
Eventualität
Eventualhaushalt
Evergreen
Evertebrat
evident
Evidenz
evidenzbasiert