Evolutionsbiologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungEvo-lu-ti-ons-bio-lo-ge (computergeneriert)
WortzerlegungEvolutionBiologe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anthropologe Hirnforscher Paläontologe Philosoph Universität Verhaltensforscher amerikanisch bedeutend britisch renommiert vermuten verstorben Ökologe

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Evolutionsbiologe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Evolutionsbiologen wissen nur nicht, wie dies praktisch möglich sei.
Die Zeit, 30.07.2007, Nr. 32
Und schon damals nahm er sich vor, Evolutionsbiologe zu werden.
Der Tagesspiegel, 16.03.2005
Bislang hatten Evolutionsbiologen diese Fähigkeit als "Nebenprodukt" des aufrechten Ganges angesehen.
Die Welt, 18.11.2004
Für mehr als zwei Jahrzehnte lang hatten Evolutionsbiologen die gängige Erklärung für die Kooperation zwischen Lebewesen geliefert, die nicht verwandt sind.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.2002
Die Analyse der Evolutionsbiologen zeigte, welche Abschriften näher am Original sind als andere.
o. A.: Literaturwissenschaft. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Evolutionsbiologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Evolutionsbiologe>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
evolutionistisch
Evolutionismus
evolutionär
Evolution
Evolute
Evolutionsbiologie
Evolutionsbiologin
evolutionsbiologisch
Evolutionslehre
Evolutionsprozess