Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ewigkeitswert, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ewig-keits-wert
Wortzerlegung Ewigkeit Wert
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben zeitloser, unvergänglicher Wert

Typische Verbindungen zu ›Ewigkeitswert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ewigkeitswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ewigkeitswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu deutlich ist die Idee des Ewigkeitswertes in der Institution des Museums gesellschaftlich begründet. [Werckmeister, Otto Karl: Von der Ästhetik zur Ideologiekritik. In: ders., Ende der Ästhetik, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1971 [1970], S. 75]
Für eine "überschaubare Zeit ist diese Einrichtung noch notwendig; sie hat aber keinen Ewigkeitswert. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2001]
Aber Ewigkeitswerte gibt es nicht einmal mehr in der Kirche. [Der Tagesspiegel, 27.07.1999]
Es gibt also eine Verbindung von Mode und gewissen Ewigkeitswerten. [Der Tagesspiegel, 21.04.2001]
Und diejenigen, die behaupten, es sei nur eine kurzlebige Mode gewesen, nichts also von klassischem Ewigkeitswert, sind auch gleich zur Stelle. [Die Zeit, 27.12.1965, Nr. 53]
Zitationshilfe
„Ewigkeitswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ewigkeitswert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ewigkeitssonntag
Ewigkeit
Ewiggleiche
Ewiggestrige
Ewer
Ewigweibliche
Ex
Ex-Bundeskanzlerin
Ex-Frau
Ex-Freund