Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Exilantin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Exilantin · Nominativ Plural: Exilantinnen
Worttrennung Exi-lan-tin
Wortzerlegung Exilant -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Exilant
Beispiele:
Eine Exilantin, angesehene Künstlerin in Paris, kehrt nach 20 Jahren in ihre Heimat zurück. Der Grund ihrer Rückkehr wird nie klar benannt, vermutlich ist es einfach Heimweh. [Die Welt, 21.10.2015]
Ich [Isabel Allende] war eine Reisende, mein ganzes Leben lang. Ich war Diplomatentochter, Exilantin in Venezuela nach dem Militärputsch in Chile und nun Immigrantin in den USA. [Der Tagesspiegel, 21.12.2003]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Exilantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exilantin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exilant
Exil
Exhärese
Exhumierung
Exhumation
Exilforschung
Exilheimat
Exilierte
Exilierung
Exilkubaner