Exilforschung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Exilforschung · Nominativ Plural: Exilforschungen
Worttrennung Exil-for-schung

Verwendungsbeispiele für ›Exilforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch nach innen hat sich die Exilforschung gewandt - hin zu Forschern, die im Exil Exilforschung betrieben und betreiben.
Die Welt, 14.05.2005
Wir treffen uns auf einer Tagung der Gesellschaft für Exilforschung.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2000
Seit 1983 gibt es die Jahrbücher der „Gesellschaft für Exilforschung“.
Die Zeit, 25.09.1987, Nr. 40
Angesichts des lückenhaften Kenntnisstandes der Exilforschung mußte verständlicherweise die Dokumentation im Vordergrund stehen.
Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05
Ein anderer Band zu »Faschismuskritik und Deutschlandbild« legt sich mit der Exilforschung und ihrem apolitischen Interesse an »Kunst und Leben« an.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Exilforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exilforschung>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exilantin
Exilant
exil-
Exil
exigieren
Exilheimat
exilieren
exiliert
Exilierte
Exilierung