Exilierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Exi-lie-rung
Wortzerlegung exilieren -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abschiebung · Aussiedlung · Exilierung · Vertreibung  ●  Ausschaffung  schweiz. · Rückführung  verhüllend · Rückschaffung  schweiz. · aufenthaltsbeendende Maßnahme  fachspr., euphemistisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Exilierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Exilierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Exilierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erzwungene Exilierung von sechs Jugendlichen durch die IRA beleuchtet diese Lage schlagartig. [Die Welt, 01.09.1999]
Die Exilierung der republikanischpolitischen Führer mache es außerdem unmöglich, Verhandlungen zu führen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Aus diesem Grund habe ich das „Exil“, meine „Exilierung“, nie mit „Heimat“ in Verbindung gebracht. [Die Zeit, 27.08.2003, Nr. 35]
Leider muss der attraktive russische Graf und Oberst seit seiner Exilierung als Kellner arbeiten. [Der Tagesspiegel, 21.02.2005]
Dort heißt es von der angekündigten Autobiografie, sie berichtete von seinen frühen Jahren in Jerusalem und der Exilierung seiner Familie nach der Gründung Israels. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000]
Zitationshilfe
„Exilierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exilierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exilierte
Exilheimat
Exilforschung
Exilantin
Exilant
Exilkubaner
Exilland
Exilliteratur
Exilpolitiker
Exilregierung