Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Existenzfähigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Exis-tenz-fä-hig-keit
Wortzerlegung existenzfähig -keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Existenzfähigkeit · Lebensfähigkeit

Verwendungsbeispiele für ›Existenzfähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andererseits dürfen andere Länder nicht finanziell platt gemacht oder an den Rand der Existenzfähigkeit geschoben werden. [Der Tagesspiegel, 17.08.2000]
Das ist unter anderem die Verantwortung für den Frieden und die Existenzfähigkeit von Europa. [Die Zeit, 22.03.1985, Nr. 13]
Dies ist eine harte Probe auf die Existenzfähigkeit einer freien, parlamentarisch organisierten Gesellschaft. [Die Zeit, 19.11.1976, Nr. 48]
Die gesetzliche Begrenzung der Mittel für die medizinische Versorgung und die starke Zunahme der Arztzahlen hätten viele Praxen an die Grenze ihrer Existenzfähigkeit geführt. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.1994]
Nicht die Hektargröße eines Hofes entscheide über die Existenzfähigkeit eines bäuerlichen Betriebes, sondern die unternehmerische Leistung des Bauern, erklärt Friderichs. [Die Zeit, 17.05.1968, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Existenzfähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Existenzf%C3%A4higkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Existenzfrage
Existenzform
Existenzbeweis
Existenzberechtigung
Existenzbedrohung
Existenzgrund
Existenzgrundlage
Existenzgründer
Existenzgründerin
Existenzgründerzentrum