Existenzunsicherheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungExis-tenz-un-si-cher-heit
WortzerlegungExistenzUnsicherheit
eWDG, 1967

Bedeutung

Gegenwort zu Existenzsicherheit
Beispiele:
die Wirtschaft ist frei von Arbeitslosigkeit und Existenzunsicherheit
die Teuerung bedeutete eine von Woche zu Woche wachsende Existenzunsicherheit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geblieben sei ihre Abhängigkeit, ihr bescheidener Anteil am Sozialprodukt, ihre allgemeine Existenzunsicherheit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Der Entlassungszwang und die Existenzunsicherheit der Betriebe erhielten weiteren Aufwind.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1996
Der sensoriell tödliche Hochsicherheitstrakt Triest verbreitet nichts als still-panisch verängstigende Existenzunsicherheit.
Die Zeit, 21.04.2005, Nr. 17
Sie wird, jenseits der lebensüblichen Mischung aus Zukunftsängsten und Zukunftshoffnungen, als grundlegende Existenzunsicherheit erfahren.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Neben die Angst vor Verelendung trat damit die Sorge um den Verlust des einmal erreichten Lebensstandards, als dominante Form der Existenzunsicherheit in der modernen Gesellschaft.
Die Zeit, 22.07.1983, Nr. 30
Zitationshilfe
„Existenzunsicherheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Existenzunsicherheit>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Existenzsorge
Existenzsicherung
Existenzsicherheit
Existenzrecht
existenzphilosophisch
Existenzweise
existieren
Exitus
Exkaiser
Exkanzler