Exklave, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Exklave · Nominativ Plural: Exklaven
Aussprache
WorttrennungEx-kla-ve
HerkunftLatein + Französisch
eWDG, 1967

Bedeutung

außerhalb des geschlossenen Staatsgebietes, in einem fremden Staat liegender Teil des eigenen Staates
Gegenwort zu Enklave
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Enklave · Exklave
Enklave f. ‘vom eigenen Staatsgebiet umschlossener Teil eines fremden Staates’. Gleichbed. afrz. frz. enclave, abgeleitet vom Verb afrz. frz. enclaver ‘umschließen’, das zu lat. clāvis ‘Schlüssel, Riegel’ (s. ↗Klause) gebildetes vlat. *inclāvāre fortsetzt (vgl. mlat. inclavare ‘einschließen, einfügen, verbinden’, dieses aber wohl erst auf der frz. Form basierend), wird Anfang des 19. Jhs. als Ausdruck des politisch-diplomatischen Verkehrs ins Dt. übernommen; die Schreibung Enclave bleibt noch bis in die 80er Jahre des 19. Jhs. üblich. Bereits im 18. Jh. findet sich in dt. Texten auch das Verb enclavieren ‘einschließen’ als Entlehnung von frz. enclaver. Neben Enklave tritt Ende des 19. Jhs. die den gleichen Sachverhalt von anderem Standpunkt aus bezeichnende Neubildung Exklave f. ‘abgetrennter, von fremdem Staatsgebiet umschlossener Teil des eigenen Staates’ (in Analogie zu ursprünglich lat. Wörtern mit ↗ex- ‘aus-, heraus-’, s. d.); voraus geht ein schon in der 1. Hälfte des 19. Jhs. bezeugtes Part. Prät. exclaviert.

Typische Verbindungen zu ›Exklave‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Enklave Flüchtling Flüchtlingsdrama Grenzzaun Kernland Küste Mutterland Ostsee Rußland Status Steinstücke Streit Transit Zugang angolanisch armenisch aserbaidschanisch bewohnt einstig gehörend gelegen liegend nordafrikanisch russisch spanisch südafrikanisch umgeben umschlossen ölreich österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Exklave‹.

Verwendungsbeispiele für ›Exklave‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur 40 deutsche Unternehmen seien ernsthaft in der Exklave engagiert und hätten nicht mehr als 15 Millionen Dollar investiert.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2001
Auf dem Weg zur Exklave darf nicht schneller als 30 km gefahren werden.
Die Zeit, 03.01.1972, Nr. 01
Es setzt sich zusammen aus einer israelischen Exklave und einem jordanischen Sondergebiet.
Weigelt, J.: Jerusalem. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15554
Dem Papst war von den katholischen Mächten als Gegenleistung für die Aufhebung des Jesuitenordens die Rückgabe der zuvor besetzten Exklaven des Kirchenstaats zugesagt worden.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 1529
Die bisher von der früheren portugiesischen Kolonie Angola aus verwaltete Exklave Cabinda strebt die Unabhängigkeit von Portugal und ebenso von einem künftigen Staat Angola an.
o. A. [hs]: Cabinda. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Zitationshilfe
„Exklave“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exklave>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
exklamieren
exklamatorisch
Exklamation
exkl.
exkavieren
Exkleid
exkludieren
Exklusion
exklusiv
Exklusivbericht