Expansion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Expansion · Nominativ Plural: Expansionen
Aussprache
WorttrennungEx-pan-si-on (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Expansion‹ als Erstglied: ↗Expansionsbedürfnis · ↗Expansionsbestrebung · ↗Expansionsdampfmaschine · ↗Expansionsdrang · ↗Expansionsgeschwindigkeit · ↗Expansionskraft · ↗Expansionskurs · ↗Expansionsmöglichkeit · ↗Expansionsphase · ↗Expansionspolitik · ↗Expansionsstreben · ↗expansionsfreudig
 ·  mit ›Expansion‹ als Letztglied: ↗Bildungsexpansion · ↗Handelsexpansion  ·  mit ›Expansion‹ als Grundform: ↗expansionistisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Ausdehnung, Ausbreitung
Beispiele:
eine wirtschaftliche Expansion
er setzte sich für eine Expansion des Außenhandels ein
das Streben eines Staates nach Expansion (= nach Ausdehnung des Machtbereiches)
Physik die Expansion von Gasen, Dämpfen (= das Bestreben, jeden zur Verfügung stehenden Raum einzunehmen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Expansion · expandieren · expansiv · Expansionismus · expansionistisch · Expander
Expansion f. ‘Ausdehnung, Ausweitung’ als naturwissenschaftlicher Terminus für die Ausdehnung von Flüssigkeiten, Dämpfen, Gasen (vgl. Expansionskraft), Entlehnung (Anfang 18. Jh.) von gleichbed. frz. expansion; im 20. Jh. gilt der Ausdruck überwiegend für die politische und ökonomische Ausbreitung des staatlichen Machtbereichs. Zugrunde liegt spätlat. expānsio (Genitiv expānsiōnis) ‘Ausdehnung, Ausstreckung’, eine Abstraktbildung zu lat. expandere (expānsum) ‘ausbreiten’, einem Intensivum zu lat. pandere (pānsum) ‘ausbreiten, aussperren, öffnen’, und ↗ex- (s. d.). Daraus die Entlehnung expandieren Vb. ‘(sich) ausdehnen, ausbreiten’ (18. Jh.). expansiv Adj. ‘sich ausbreitend’ (18. Jh.). Expansionismus m. ‘Bestrebung nach Erweiterung des Einflußbereichs’ (20. Jh.). expansionistisch Adj. ‘sich dehnend, auf Ausdehnung bedacht’ (20. Jh.). Expander m. Trainingsgerät für Streckübungen der Armmuskeln, Übernahme (20. Jh.) von gleichbed. engl. expander, zu engl. to expand ‘ausdehnen, strecken’, das ebenfalls auf lat. expandere (s. oben) zurückgeht.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausdehnung · ↗Ausweitung · Expansion · ↗Extension · ↗Zuwachs
Unterbegriffe
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Aufschwung · Expansion · expansive Phase
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aggression Ausland Geldmenge Universum Welthandel aggressiv angestrebt anhaltend beschleunigt finanzieren forcieren fortsetzen geographisch geplant global imperial imperialistisch industriell international kolonial kräftig monetär rasant rasch stürmisch territorial vorantreiben weit weltweit wirtschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Expansion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem hat das Unternehmen in letzter Zeit verstärkt auf internationale Expansion gesetzt.
Die Welt, 02.12.2003
Bislang mache sich die massive Expansion der letzten Jahre jedenfalls nicht bezahlt.
Der Tagesspiegel, 18.04.2002
Zu dieser Expansion waren sie fähig durch ihre militärische Überlegenheit über den Rest der Welt.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 464
Auch die demographische Expansion begünstigte die Entfaltung des städtischen Lebens.
Ganshof, François Louis: Das Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 7381
Sie behielten dort auch während der frühdynastischen Zeit das Übergewicht, verloren aber bald die Kraft zu weiterer Expansion.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9253
Zitationshilfe
„Expansion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Expansion>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
expansibel
expandieren
Expander
exozentrisch
Exotismus
Expansionismus
Expansionist
expansionistisch
Expansionsbedürfnis
Expansionsbestrebung