Experimentierfreude

GrammatikSubstantiv
WorttrennungEx-pe-ri-men-tier-freu-de (computergeneriert)
WortzerlegungexperimentierenFreude

Thesaurus

Synonymgruppe
Entdeckergeist · Experimentierfreude · ↗Forscherdrang · ↗Risikofreude
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Innovation Kreativität Mut Neugier Neugierde Offenheit Risikobereitschaft auszeichnen formal verdanken zeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Experimentierfreude‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genauso viele Männer träumen von mehr Experimentierfreude der Frauen im Bett.
Bild, 05.03.2005
Die Experimentierfreude der Gestalter konzentriert sich bevorzugt auf das Material.
Die Zeit, 22.04.2002, Nr. 16
In seiner Experimentierfreude gleicht Furne seinem 1964 geborenen literarischen Schöpfer.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996
Indessen ist es fraglich, ob Sax diese Vorbilder gekannt hat, vielmehr trieben ihn eigene Überlegungen und beständige Experimentierfreude zu seinen immer neuen Erfindungen.
Karstädt, Georg: Saxinstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 478
Die sogenannte Erste industrielle Revolution hat ihren Ursprung nicht in kriegerischen Zwecken; sie stammte aus der Experimentierfreude und Gewinnfreude einer schon bürgerlich gewordenen britischen Gesellschaft.
Mann, Golo: Schlußbetrachtung aus der Sicht des Jahres 1986. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 25169
Zitationshilfe
„Experimentierfreude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Experimentierfreude>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Experimentierfeld
experimentieren
Experimentierbühne
experimentell
Experimentator
experimentierfreudig
experimentierlustig
Experimentiermaterial
Experimentiertheater
Experte