Exploit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Exploits · Nominativ Plural: Exploits
Aussprache [ˈɛksplɔɪ̯t]
Worttrennung Ex-ploit
Herkunft von gleichbedeutend exploitengl < to exploitengl jmdn., etw. für seinen eigenen Vorteil benutzen’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

fachsprachlich, Informations- und Telekommunikationstechnik Programm, das Schwachstellen in einem Computersystem ausnutzt, um dem Verursacher Zugang zum System zu verschaffen oder um dessen Besitzer (meist wirtschaftlichen) Schaden zuzufügen
Beispiele:
Am vergangenen Freitag veröffentlichte ein Hacker, die sich »Axi0mX« nennt, einen Exploit für Apple‑Geräte – also einen Code, der es ermöglicht, eine Schwachstelle auszunutzen und Schadsoftware zu installieren. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2019]
Nach Messungen von Symantec werden im Durchschnitt 5,8 Tage nachdem eine Schwachstelle bekannt wird, sogenannte Exploits bereitgestellt, mit deren Hilfe sich die Schwachstellen ausnutzen lassen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.09.2004]
Mit einem neuen Security Advisory (= Hinweis auf eine Sicherheitslücke) kündigt Google ein Notfall‑Update für Android an. Grund dafür ist eine als kritisch eingestufte Lücke im Linux‑Kernel, für die es bereits einen öffentlich verfügbaren Exploit gibt. [Der Standard, 21.03.2016]
Die BSI‑Experten (= Experten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik) befürchten, dass Cyber‑Kriminelle Angriffsprogramme für das Uralt‑System – sogenannte Exploits – bewusst bis April zurückhalten, damit Microsoft kein Gegenmittel mehr entwickelt. [Die Zeit, 25.02.2014 (online)]
Bei Verfügbarkeit eines Updates oder Patches wird das Sicherheitsloch mit entsprechenden Maßnahmen zur Beseitigung veröffentlicht – aber ohne dabei Details zu nennen, die dazu führen können, dass das Loch ausgenutzt und ein so genannter Exploit entwickelt werden kann. [C’t, 2001, Nr. 25]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Exploit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exploit#1>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

Exploit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Exploits · Nominativ Plural: Exploits
Aussprache  [ɛksˈplo̯aːɐ̯]
Worttrennung Ex-ploit
Herkunft von exploitfrz ‘Leistung (im Sport)’
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Jargon, Sport, meist CH , gelegentlich A besonders gute, herausragende Leistung
Synonym zu Glanzleistung
Beispiele:
Im Viertelfinal‑Spiel […] treffen die Schweizer Fussballer auf Ex‑Weltmeister Spanien. Nachdem die »Nati« im Achtelfinal den amtierenden Weltmeister Frankreich überraschend aus dem Rennen geworfen hat, fliegen die Hoffnungen der Schweizer Fans natürlich hoch. Ob die Schweizer Nationalmannschaft […] noch einmal einen ähnlichen Exploit abliefern kann wie gegen Frankreich, bleibt indessen abzuwarten. [Der Bund, 02.07.2021]
Ob […] die zuweilen instabile Equipe von Trainer Nicki Neubauer, die ja immerhin vor Meisterschaftsbeginn von vielen als erster Titelkandidat gehandelt worden war, zwei Exploits innert 21 Stunden abliefern kann, ist mehr als fraglich. [Basler Zeitung, 06.04.2019]
Tsitsipas hatte beim Sensationssieg über Titelverteidiger Roger Federer im Achtelfinale groß aufgespielt und diesen Exploit auch mit einem Viersatz‑Erfolg über Roberto Bautista Agut […] bestätigt. [APA-Meldungen digital, 24.01.2019]
In den knapp über fünf Jahren seit ihrem letzten Triumph am 28. Februar 2009 in der ebenfalls Super‑G‑ähnlichen Abfahrt von Bansko hatte Fischbacher mit ihrem Olympia‑Gold in Whistler gerade einen Exploit geschafft. [Vorarlberger Nachrichten, 03.03.2014]
Die Unberechenbarkeit im Angriff, die anspornende Wirkung eines Exploits des Kameraden, die Konzentrationsfähigkeit über 60 Minuten sowie die enorm hohe Leistungsbereitschaft wirkten sich gegen die spielerisch besonders im Rückraum limitierten Skandinavier positiv aus. [Neue Zürcher Zeitung, 15.03.1993]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Exploit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exploit#2>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
explodieren
explodierbar
Explizitheit
explizite
explizit
Exploitation
exploitieren
Explorand
Exploration
explorativ