Exploitation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungEx-ploi-ta-ti-on (computergeneriert)
Wortzerlegungexploitieren-ation
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet Ausbeutung, Ausnutzung (von Sachen oder Personen)

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausbeuterei · ↗Ausbeutung · Ausplünderei · ↗Ausplünderung · Exploitation · Halsabschneiderei
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Weltmarkt gestalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Exploitation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dritte Erkenntnis liegt darin, dass hier offenbar Kunst beabsichtigt ist, nicht Exploitation.
Die Welt, 10.09.2003
Der zentrale Mythos von Hollywood ist Exploitation, Menschen nutzen sich gegenseitig aus.
Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31
Das Kapital findet keinen besonderen Anreiz mehr an den Offerten zur Exploitation, die von den Verlierern des Kalten Kriegs treuherzig gemacht werden.
konkret, 1993
Zunächst hinter der Front, dann auf freiem Feld hastet eine amerikanisch- britische Sondereinheit, die 75. Exploitation Task Force, von Fund zu Fund.
Süddeutsche Zeitung, 29.04.2003
Zitationshilfe
„Exploitation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exploitation>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exploit
explodieren
explodierbar
Explizitheit
explizite
exploitieren
Explorand
Exploration
explorativ
Explorator