Exportvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Exportvolumens · Nominativ Plural: Exportvolumen/Exportvolumina
WorttrennungEx-port-vo-lu-men (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Milliarde Zunahme belaufen betragen beziffern gesamt jährlich sinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Exportvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach chinesischen Berechnungen entsteht dort ein Drittel des globalen Exportvolumens.
Die Zeit, 20.05.2013, Nr. 20
Japan habe zwar das Exportvolumen einschränken können, der Exportwert habe aber immer noch höher gelegen und damit den Überschuß in die Höhe getrieben.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1994
Er verwies darauf, daß 1986 die Ölpreise international gefallen und das mexikanische Exportvolumen stark zurückgegangen seien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Das Exportvolumen ging im vergangenen Jahr um gut zehn Prozent zurück.
Die Welt, 21.02.2003
Das ist ein im Vergleich mit dem deutschen Exportvolumen relativ geringer Betrag.
o. A. [Th.]: Hermes-Bürgschaft. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Exportvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exportvolumen>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exportverpflichtung
Exportverbot
Exportunternehmen
Exportüberschuss
Exportsubvention
Exportwachstum
Exportware
Exportweltmeister
Exportwert
Exportwirtschaft